Herzlich Willkommen auf der Webseite der Volleyballabteilung des SSV Bobingen

Hier findet ihr aktuelle News zu den Mannschaften, Spielpläne und Fotos. Unter folgendem Link kommt ihr zu unserem Beitrittsformular. Wenn ihr Interesse an einem Probetraining habt, könnt ihr uns gerne eine Mail an info@ssvbobingen-volleyball.de schreiben. 

 

Datum: 
15.10.2016
// Herren 1 // Schwabmünchner Allgemeine

Enttäuschung schnell verarbeiten

Der SSV Bobingen muss am Sonntag schon wieder ran

Der Volleyball-Saisonstart war für die Bayernliga-Herren des SSV Bobingen etwas holprig. Mit nur drei von sechs möglichen Punkten verfehlten die Volleyballer ihr selbst gesetztes Ziel. Lange Zeit zum Verarbeiten der Enttäuschung blieb den Siedlern nicht. Schon am Sonntag um 15 Uhr wartet vor heimischer Kulisse ein altbekannter Gegner. VfR Garching I. In der letzten Saison waren die Spiele gegen dieses Team hart umkämpft. Eine 2:3-Niederlage und ein 3:2-Sieg waren die Resultate der Begegnung.

Auch am Sonntag wird wieder ein spannender Kampf erwartet. Die Mannschaft ist aber davon überzeugt, dass sie diesmal besser ins Spiel finden wird, als noch zuletzt gegen Hauzenberg. Sie arbeitete an den Schwächen im Verlauf der Woche hart. Insbesondere das Annahmetraining wurde intensiviert. „Es muss aber allen klar sein, dass man nicht innerhalb einer Woche all die Schwächen abtrainieren kann. Wir dürfen also kein Wunder erwarten. Vielmehr kommt es darauf an, wie wir als Team auftreten. Wir müssen in den schwierigen Phasen des Spiels unbedingt zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen.“

Der Trainer Matthias Gärtner kann diesmal auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Erstmals wird auch sein Sohn, Moritz Gärtner, auf dem Spielberichtsbogen stehen....
Enttäuschung schnell verarbeiten.

 ... Weiterlesen auf Schwabmünchner Allgemeine

Zum Saisonstart 4 Punkte

Die Damenmannschaft trat zu ihrem 1. Spieltag der neuen Saison am vergangen Samstag in Türkheim an.

 

Gegen den Gastgeber SVS Türkheim erwischten die Bobingerinnen einen sehr guten Start und holten sich den ersten Satz souverän durch starkes Aufschlagspiel und gute Angriffe mit 25:13. Der zweite Satz begann zäh und man konnte sich nicht deutlich gegen den SVS absetzen so dass dieser nur mit 25:21 gewonnen wurde. Durch große Unkonzentriertheit und viele unnötige Fehler im dritten Satz gerieten die Damen des SSV in großen Rückstand und erst gegen Ende dieses Durchgangs konnten die vielen liegengelassenen Punkte wieder aufgeholt werden. Trotzdem musste man diesen Satz mit 22:25 an die Gegner abgeben. Mit dem vierten Satz (25:18 gewonnen) konnten sich die Bobinger Damen über ihre ersten drei Punkte dieser Saison freuen.

 

Der zweite Gegner dieses Tages war der hochmotivierte Aufsteiger TC Ebenhofen. Die SSVlerinnen kamen gegen das junge Team am Anfang schlecht ins Spiel so dass der erste Satz klar mit 13:25 abgegeben werden musste. Konzentrierter und mit starken Aufschlägen ging es in den zweiten Satz, in welchem die Bobingerinnen wieder besser zu ihrem gewohnten Spiel fanden und sich diesen mit 25:18 holten. Aber Ebenhofen konterte und ging im dritten Satz deutlich in Führung, welche ihnen aber wieder genommen wurde, da Ebenhofen mehrere Spielzüge mit falscher Aufstellung gespielt hat. Das nutzte das Team um Trainer Florian Schott aus holte sich den Satz am Ende mit 25:21. Im vierten Satz hätte man den Sieg perfekt machen müssen, aber am Ende hatte der Gegner das glücklichere Händchen und Bobingen gab diesen knapp mit 26:28 ab. So musste das Spiel im Tiebreak entschieden werden. Doch zu viele Fehler - vor allem im Aufschlag - hatten zur Folge, dass der SSV den Satz mit 10:15 Punkten verlor. So musste man sich in diesem Spiel mit einem Punkt zufrieden geben.

 

Der nächste Spieltag der Damenmannschaft steht am 05.11. um 15:30 Uhr zu Hause in der Jahnhalle an.

Datum: 
14.10.2016
// Herren 1 // Schwabmünchner Allgemeine

Ein etwas holpriger Start

Der SSV Bobingen sieht nach dem ersten Doppelspieltag noch einige Probleme

Ein schwieriger Saisonstart liegt hinter den Bayernliga-Volleyballern des SSV Bobingen. Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrten sie vom großen Auswärtsspieltag zurück.

Mit nur sieben Mann reisten die Bobinger nach Hauzenberg nahe Passau. Gegen einen defensiv eingestellten und motivierten Gegner tat sich die Gärtner-Truppe ersichtlich schwer. Nach einigen Umstellungen präsentierten sich die Gäste nun viel entschlossener und brachte einen Sieg im dritten Satz. Im vierten sah es nach der 6:1-Führung gut aus, Bobingen musste dann aber ein 11:11 hinnehmen, um schließlich doch klar mit 25:17 zu gewinnen.

 

Quasi umgekehrt sah es im fünften Satz aus für die Bobinger. Nach einem 2:6-Rückstand kämpften sich die Gäste heran, unterlagen dann aber doch. Mehr als der eine Punkt war für den SSV im ersten Saisonspiel nicht zu holen.

Nach einer Übernachtung in Deggendorf mussten die Siedler weiter nach München. Gegner war Garching 2, der in der vergangenen Saison, wie auch Hauzenberg, den Aufstieg in die Bayernliga geschafft hatte.

Auch diesmal musste man sich auf eine motivierte Mannschaft einstellen. Bobingen wurde anfangs seiner Favoritenrolle gerecht, zumal mit Matthias Dolezal (Libero) und Sven Kerkmann (Mitte) die Mannschaft zusätzlich gestärkt wurde. Mit 25:22 und 25:23 gingen die beiden ersten Sätze an die Siedler.

 

 ... Weiterlesen auf Schwabmünchner Allgemeine

Datum: 
07.10.2016
// Herren 1 // Schwabmünchner Allgemeine

Von der Hand in den Mund

Fragen an Trainer Matthias Gärtner vor der Saison

 Es geht wieder los, auch bei den Volleyballern. Als Spitzenmannschaft aus dem Landkreis Süden sind die Männer des SSV Bobingen in der Bayernliga vertreten, inzwischen schon mehrere Saisonen. Was hat sich verändert? Wie läuft es? Was soll die Saison bringen? Was tut sich bei den Volleyballern des SSV allgemein? Über all diese Themen und mehr sprachen wir mit dem Spielertrainer der Mannschaft, Matthias Gärtner.

 

Wie sehen Sie heute die vergangene Saison?

 

Eigentlich hatten wir eine schlechte Saison, schlossen aber am Ende doch mit Platz fünf, punktgleich mit Platz vier, ab. Vier Spiele verloren wir im Tiebreak ganz knapp. Da wäre jeweils ein Sieg drin gewesen und damit ein noch besserer Tabellenplatz. Das zeigt schon, dass in der Bayernliga viel möglich ist.

 

Wie sieht es denn mit Neuzugängen und Abgängen aus?

 

Wir haben einen echten Neuzugang: Andreas Gruber. Er kommt von der DJK Hochzoll, 24 Jahre als und vielseitig einsetzbar. Mit im Training ist auch mein Sohn Moritz, 15 Jahre alt. Er steht in der erweiterten Bayernauswahl. Er hat eine Chance, als Zuspieler das ein oder andere Spiel zu bestreiten. Verlassen hat uns gottseidank niemand.

 

 ... Weiterlesen auf Schwabmünchner Allgemeine

Büble Cup 2016

Zur Anmeldung und den Informationen: Büble Cup 2016

Seiten